fbpx

Streit in der Beziehung? Es geht nur gemeinsam!

streit in der beziehung

Streit in der Beziehung bedeutet eine Auseinandersetzung über ein bestimmtes Thema und die Suche nach einer stimmigen Lösung.

Der Auslöser für einen Streit kann oft sehr geringfügig sein.

Vielleicht hat sich der Ärger bereits länger aufgestaut und entzündet sich dann an einer liegengelassenen Socke oder dem falschen Wort zur falschen Zeit?

Streit in der Beziehung haben wir alle schon mal erlebt!

Als Paar müssen wir uns bewusst machen, dass wir zwei Menschen mit unterschiedlichen Interessen sind, die versuchen, für ein gutes Zusammenleben eine gemeinsame Schnittmenge zu finden.

Trotz aller Liebe überwiegen meistens die Gegensätzlichkeiten – und das ist gut so! Denn dadurch entstehen Anziehung und das gewisse Prickeln, dass am Anfang des Kennenlernens so reizvoll und intensiv war.

Nicht miteinander zu reden ist definitiv keine Lösung!

Die Herausforderung als Paar besteht darin, Konflikte im Alltag konstruktiv zu lösen. Dazu gehört auch, unterschiedliche Meinungen zuzulassen und Spannung auszuhalten.

Was jedoch selbst im Streit vermieden werden sollte sind Angriffe, die unter die Gürtellinie gehen, unsachliche Kritik und Verachtung für den Partner.

Rückzug und Schweigen kann dagegen als kurze Auszeit hilfreich sein, aber nach dieser Abkühlungsphase ist es wichtig, wieder miteinander ins Gespräch zu kommen.

Es geht nur gemeinsam bei Streit in der Beziehung!

Denn sich mit dem Partner und bestimmten Themen „Aus-Einander-zu-Setzen“ bedeutet, sich eingehend damit zu beschäftigen. Es ist wichtig dabei wertschätzend zu bleiben, zuzuhören, die Hintergründe verstehen zu lernen und einen guten Kompromiss zu finden.

Wir lernen dadurch den Partner und uns selbst besser kennen und schaffen mehr Verbindlichkeit fürs gemeinsame Leben.

Meine 5 Tipps, wie streiten zu einer gelingenden Beziehung beitragen kann!

  • In erster Linie müssen wir bereit sein, Selbstreflexion zu üben und für unseren Anteil am Zusammenleben die Verantwortung übernehmen, anstatt die Schuld immer dem Partner zuzuschreiben.
  • Außerdem hilft es, vielleicht sogar noch in der Streitsituation, dem Partner verbindende Signale zu vermitteln. Zum Beispiel mit Worten wie „komm, wir wollen es doch beide hier gemütlich haben“
  • Ebenso kann mit leichten Berührungen immer wieder der Kontakt hergestellt werden
  • Auch Humor kann eine brenzlige Situation sofort entspannen, wenn über die „einsame Socke“ als Anlass für einen erbitterten Streit wieder gemeinsam gelacht wird.
  • Ebenso kann eine respektvoll geäußerte Bitte oder ehrlich gemeinte Entschuldigung wahre Wunder bewirken.

Probier‘ es bei nächster Gelegenheit doch einfach aus!

Denn Streit bedeutet Beziehungsarbeit und gehört zum gemeinsamen Leben einfach dazu!

Hier findest du weitere Blogbeiträge zum Thema Streit und Kommunikation in der Ehe.

Ein Artikel aus dem GEO Magazin, wie richtiges Streiten die Beziehung retten kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top