fbpx

Trennung in Corona Zeiten

Trennung in Corona Zeiten

Die letzten Tage habe ich einige Erstgespräche geführt, in denen der Wunsch nach einer Trennung als Grund für die Kontaktaufnahme genannt wurde.

Viele Menschen in einer festen Beziehung sind durch die anhaltende Coronakrise wütend, traurig und enttäuscht und fühlen sich vom Partner völlig im Stich gelassen.

Sie werden alleingelassen mit der ganzen Verantwortung für Angehörige, Job, Haushalt, Kindererziehung oder sonstige Mehrfachbelastungen des Corona Wahnsinns.

In den meisten Fällen hat es auch vor Corona immer wieder Streit gegeben. Durch die Krise hat sich die Lage in den eigenen vier Wänden noch mehr zugespitzt und nach so vielen Wochen Ausnahmezustand ist der Punkt erreicht, an dem man nur mehr weg will!

Ich kann das sehr gut nachvollziehen! Es ist auch eine bekannte Tatsache, dass nach Sommerurlauben und Weihnachtsfeiertagen die Scheidungsrate ansteigt. Wie wird das dann erst nach Corona sein?

Meine persönliche Prognose ist, dass einige Beziehungen an den Belastungen zerbrechen werden. Denn die Einschränkungen durch das Coronavirus stellen Paare vor nie zuvor dagewesene Herausforderungen.

Das Gefühl, ohne Partner besser dran zu sein

Dieser Wunsch nach einem konfliktfreien Alltag und das Gefühl, ohne Partner besser dran zu sein, ist nur allzu verständlich. Dennoch sollte so eine weitreichende Entscheidung wie eine Trennung in Corona Zeiten nicht aus einer krisenhaften Situation heraus getroffen werden.

Sondern sie sollte mit allen Konsequenzen gut überlegt sein. Ich habe in meiner Beratungspraxis schon mehrfach Paare in der Trennungsphase begleitet und erlebt, dass bei den Gesprächen Bedürfnisse zum Ausdruck gebracht werden, über die mit dem Partner zuvor nie gesprochen wurden.

Schade, dass es erst soweit kommen musste!

Corona Trennungsberatung 60 min

Willst du dich mit mir als Profi unterhalten, um Klarheit darüber zu bekommen, wie es mit deiner Beziehung weitergehen soll?

Dafür biete ich ein 60 min. Klärungsgespräch an. Das ist ein einmaliger, kostenpflichtiger Termin um € 120,- und findet derzeit ausschließlich online (via Zoom) statt!

 

Insbesondere für Paare mit Kindern ist es wichtig, im Gespräch zu bleiben. Denn sie bleiben in ihrer Elternrolle miteinander verbunden und müssen die vielen Aspekte einer Trennung nicht nur gut planen, sondern auch für die Zeit danach – trotz aller Ressentiments – gemeinsam regeln können.

Manchmal erlebe ich auch, wie Paare am gleichen Tisch sitzen und erbarmungslos aneinander vorbeireden.  Jeder glaubt, er hätte seine Anliegen doch wirklich klar und deutlich geäußert, aber die Botschaft kommt einfach nicht an!

Daraus entwickeln sich Missverständnisse und Enttäuschungen, die sich zu unüberwindbaren Hindernissen auftürmen und der Beziehung die Luft zum Atmen raubt.

Liebesberatung als Trennungsbegleitung

Zugegeben, das ist ein schräger Titel. Aber erfahrungsgemäß hilft es den zerstrittenen Paaren, sich bei den Beratungsterminen auf neutralem Boden begegnen zu können.

Ich habe dann die Rolle als eine unparteiische Übersetzerin, die Botschaften formulieren hilft, damit sie auch wie gewünscht ankommen. Zusätzlich achte ich darauf, dass alles zur Sprache kommen darf, was wichtig und notwendig ist.

Dadurch lässt die Spannung nach und plötzlich ist es auch wieder möglich, sich gemeinsam über unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten zu unterhalten. Denn es gibt nie nur schwarz und weiß, sondern immer auch ein bunt!

Eine Trennung in Corona Zeiten erfordert Mut – die Liebe auch!

Ich denke es erfordert viel Mut, die Partnerschaft für beendet zu erklären. Genauso, wie sich auf die Liebe einzulassen. Einem anderen Menschen immer wieder zu vertrauen und seine Gefühle zu offenbaren, trotz aller Enttäuschungen – ja, das ist mutig.

Über die Autorin Angelika Erz

Als dipl. psych. Lebensberaterin begleite ich Paare und Einzelpersonen bei allen Themen rund um Liebe, Partnerschaft und Sexualität.

Ich bin gerne deine vertrauensvolle Ansprechpartnerin, wenn es darum geht, eine gute Lösung für dich und deine Paarbeziehung zu finden!

In meinem Blog schreibe ich über Themen, die mich gerade beschäftigen und ich beantworte Fragen, die mir in der Beratung gestellt werden.

Klicke hier für einen weiteren Beitrag zu Reden, damit die Ehe nicht zerbricht.

Lies‘ hier meine 8 Tipps für Homeoffice und Elternsein.

Klicke hier, um Online einen Termin für ein gratis Erstgespräch zu vereinbaren.

PS: Einen genauen Trend der Ehescheidungen könnt ihr den Statistiken von Statistik Austria entnehmen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top