fbpx

Liebesentzug-AggreessionDetox your love life -Liebesentzug

Hand auf’s Herz – wer von euch hat nicht schon einmal bewusst mit Liebesentzug reagiert, um den Partner zu bestrafen?

Vielleicht weil man gekränkt ist, enttäuscht oder beleidigt. Oder weil man den anderen auch verletzen mag, so wie man selbst verletzt wurde?

Dann wird nicht das klärende Gespräch gesucht, sondern viele Menschen hören einfach damit auf, auf die Bedürfnisse des Partners einzugehen.

Die Antwort auf eine SMS? Kann warten. Die Versuche vom Partner, wieder ins Gespräch zu kommen? Werden ignoriert.

Eine Entschuldigung? Wird eventuell, vielleicht zur Kenntnis genommen. Die Versuche der Versöhnung? Werden mit tagelangem Schweigen honoriert.

Gemeinsame Unternehmungen? Werden boykottiert – denn der Partner hat etwas falsch gemacht und das soll er gefälligst auch zu spüren bekommen!

Liebesentzug als Strafe wird oft verwendet, manchmal auch unbewusst, weil man es selber als Kind nicht anders erlebt hat.

Es kann auch als Schutz dienen, um nicht noch mehr verletzt zu werden. In jedem Fall ist es ein aggressives Verhalten und wird zur Klärung der Situation normalerweise nichts beitragen.

Auf Liebesentzug zu verzichten kann ganz schön schwer fallen, probier‘ es diese Woche bewusst aus!

Denn sonst können Liebesentzug und Aggression nach und nach deine Beziehung vergiften.

Willst du wissen, wie du aktiv werden kannst? Denn Veränderung fängt immer bei uns selber an.

Klicke hier für einen Überblick über meine gesammelten Liebestipps der letzten drei Jahre.

Kannst du deine Gefühle zeigen? Hier geht’s zu meinem nächsten Liebestipp!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top